Edgar Hykel (künstlerische Leitung der Singakademie Potsdam)

 

Seit seinem Studium an der Berliner Hochschule für Musik " Hanns Eisler " ( Chorleitung bei Horst Müller ) ist Edgar Hykel mit der Singakademie verbunden.

Schon als Student arbeitete er an der Singakademie als Assistent und Korrepetitor und begleitete sie auf Konzertreisen. Nach dem Studium führte ihn sein Weg über das Theater Neustrelitz ( als Kapellmeister ) an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin, wo er als Chordirektor 1977 die Schweriner Singakademie gründete.

Von 1990 bis 1997 war er Chordirektor der Staatsoper Hannover und arbeitete im Lehrauftrag an der dortigen Musikhochschule. Von 1997 bis 2000 folgte ein Engagement als Chordirektor an das Theater Augsburg. Um für die Übernahme der Singakademie räumlich der Stadt Potsdam nahe zu sein, übernahm er 2000 die Chordirektion am Theater der Landeshauptstadt Magdeburg - und auch dort einen Lehrauftrag für Chor - und Ensembleleitung an der Universität.

Neben den klassischen Werken der Chorsinfonik dirigierte Edgar Hykel auch Opernvorstellungen an den oben genannten Theatern. Seit der Spielzeit 2004/05 ist Edgar Hykel Chordirektor am Staatstheater Nürnberg. Erste Aufgaben waren für ihn hier die Einstudierungen des Opernchores und des Extrachores für Verdis "Die Macht des Schicksals" und Verdis "Requiem".